Archiv für den Monat: Januar 2012

Ehrenamtliches Engagement für Umwelt und Natur beim Angelsportverein Lichtenau e.V.

Ehrung von Rainer Weisenburger für 40 jährige Tätigkeit in der Vorstandschaft

Der Angelsportverein Lichtenau e.V. hat in seiner Jahreshauptversammlung eine positive Bilanz für das abgelaufene Vereinsjahr vorgelegt und die gesteckten Ziele durch großes ehrenamtliches Engagement der Mitglieder erreicht.
Dieses Fazit zog der 1.Vorsitzende Rainer Weisenburger bei der sehr gut besuchten Jahreshauptversammlung. Umweltschutz, Naturschutz, Gewässerpflege und Hege sowie eine gute Jugendarbeit seien neben dem Angeln Leitsätze im Jahresgeschehen.
Die Mitglieder leisteten mehrere hundert freiwillige Arbeitsstunden zur Hege und Pflege der Vereinsgewässer. Der vom Landesfischereiverband Baden-Württemberg ausgegebene Schulkalender wurde an die 3. + 4. Grundschulklassen in Lichtenau verteilt und bereichert das Unterrichtsprogramm.
Im Verband für Fischerei und Gewässerschutz in Baden-Württemberg e.V. (VFG) in Stuttgart wird man sehr gut beraten und die Vorteile der Verbandshaftpflicht – und Unfallversicherung, sowie der ¼ jährlichen Zeitschrift finden eine gute Resonanz bei den Mitgliedern. Die Forderung nach der Bildung eines einheitlichen Verbandes in Baden-Württemberg wurde durch den 1.Vorsitzenden für unbedingt notwendig und zeitgemäß erachtet.
Im Zuge der Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinien soll die Renchmündung umstrukturiert werden und der Verein setzt sich für eine Anbindung des Rheinseitengrabens bzw. oberen Altrheins ein.
Schriftführer Hans-Josef Koch stellte das traditionelle Backfischessen am Vereinsheim in den Vordergrund., das bei gutem Wetter ein schöner Erfolg wurde, sowie den Tagesausflug in den Odenwald.
Jugendleiter Jahn Götz berichtete von einem gelungenen Zeltlager, einer Müllsammelaktion und der Nistkastenbetreuung. Schulungen, regelmäßige Treffen, Einsatz bei Natur- und Umweltmaßnahmen und Kameradschaftspflege gehörten zum Jahresablauf des Nachwuchses.
In einem detaillierten Bericht veranschaulichten die Gewässerwarte Markus Volz und Holger Zink die Wasserqualität der Vereinsgewässer. Die Ergebnisse bei den zu betreuenden Gewässern Rheinseitengraben, Lichtenauer Baggersee, Acher, Hanfreetze, unterer Altrhein, Ulmer Baggersee, Rhein und Rheinniederungskanal waren gut bis sehr gut. Vom oberen Altrhein wurde von den Gewässerwarten berichtet, dass er zusehends verlanden würde und wenig Wasser ganzjährig vorhanden sei, deshalb wäre eine Verbindung mit dem Rheinseitengraben nicht nur sinnvoll sondern dringend notwendig. Markus Volz stellte in seinem Bericht heraus, wie wichtig die Messwerte seien um bei Abweichungen sofort handeln zu können.
Beim Kassenbericht von Gerhard Link wurde eine einwandfreie Kassenführung festgestellt, der Verein hat mit Umsicht gewirtschaftet. Dies bestätigten auch die Kassenprüfer Paul Schneider und Roman Seifermann. 1.Vorsitzender Rainer Weisenburger nahm die Ehrung des Fischerkönigs vor. Fischerkönig 2011 wurde Karl Hederer gefolgt von Ralf Eckstein und Stefan Arland. Jugendfischerkönig wurde Michael Beerens.
Zu neuen Ehrenmitgliedern wurde Brigitte Graczyk, Jochen Rothfuß, Gerhard Link und Joachim Peter ernannt.
Der 2. Vorsitzende Hartmut Herbst ehrte den 1. Vorsitzenden Rainer Weisenburger für dessen 40 jährige Tätigkeit in der Vorstandschaft. Rainer Weisenburger war 20 Jahre Schriftführer und fungiert mittlerweile seit 20 Jahren als 1. Vorsitzender. Der Verein überreichte die eigens kreierte diamantene Vereinsnadel und eine Urkunde für die langjährige Tätigkeit im Ehrenamt. Hartmut Herbst bedanke sich auch bei der Ehefrau des 1. Vorsitzenden Ute Weisenburger für die jahrelange Unterstützung und überreichte einen Blumenstrauß.
Der Vizepräsident des Verbands für Fischerei und Gewässerschutz (VFG) Roland Schiele überreichte Rainer Weisenburger das goldene Ehrenzeichen des VFG und bedankte sich für dessen ehrenamtliche Arbeit als Kreisfischereibeauftragter.

Bürgermeister Greilach lobte die umfangreiche Arbeit des Vereins. die weit über das Fischen hinausgehe und sehr positive Ergebnisse für Natur, Umwelt und Jugendarbeit leistet und fungierte nach der einstimmigen Entlastung der Gesamtvorstandschaft als Wahlleiter der zügig durchgeführten Neuwahlen. Die Vorstandschaft setzt sich wie folgt zusammen.
1.Vors. Rainer Weisenburger, 2. Vors. Hartmut Herbst,Schriftführer Hans Josef Koch, Kassierer Gerhard Link, Gewässerwarte Markus Volz und Holger Zink, Jugendleitung Arne Zink, Jahn Götz,Christian Heidt, Beisitzer Franz Schönle, Werner Radtke, Horst Link,Helmut Schmalz, Ralf Eckstein, Matthias Götz.

Das Anangeln findet am 25.03.statt. Das traditionelle Backfischessen wird am 17.05.2012 (Christi Himmelfahrt) beim Vereinsheim in der Benshurststraße veranstaltet.

20120131-184707.jpg

Bild:
Von links nach rechts:

Hartmut Herbst ( 2.Vorsitzender), Gerhard Link (Ehrenmitglied), Jochen Rothfuß (Ehrenmitglied), Karl Hederer (Fischerkönig 2011), Christian Greilach (Bürgermeister), Brigitte Graczyk (Ehrenmitglied), Roland Schiele (Vizepräsident Verband für Fischerei und Gewässerschutz VfG), Rainer Weisenburger (1. Vorsitzender)

Termine 2012

Datum Ort Uhrzeit
März/April vor demFischputzen Aufbau Vordach Vereinsheim
Samstag März/AprilTermin steht noch nicht fest Fischputzen Vereinsheim 08.00 Uhr
Sonntag 25. 03.2012 Anangeln wird noch bekanntgegeben ab 08.00 Uhr
Samstag 12.05.2012 Vorbereitung Backfischessen Vereinsheim ab 08:30 Uhr
Dienstag 15.05.2012 Zeltaufbau Vereinsheim ab 16:30 Uhr
Mittwoch 16.05.2012 Vorbereitung Backfischessen Vereinsheim ab 08:30 ganztags
Donnerstag 17.05.2012 Backfischessen Vereinsheim Einteilung nach Plan
Freitag 18.05.2012 Abbau Vereinsheim ab 08.00 Uhr
Herbst 2012 Königsfischen Baggersee 08.00 Uhr
Oktober/November Arbeitsdienste Vereinsgewässer s. Amtsblatt
  • Die Termine werden jeweils im Amtsblatt der Stadt Lichtenau nochmals bekanntgegeben.
  • Die Termine der Jugendgruppe siehe Terminliste Jugend + Amtsblatt.
  • Die Termine stehen auch im Internet unter der Homepage des ASV Lichtenau.

Der Verein bittet alle Mitglieder um Unterstützung bei den o.g. Aktivitäten und Veranstaltungen.

Der Vorstand